•  

Vita
Downloads
Pressestimmen
CD-Einspielungen
Kontakt, Impressum










 

Fernöstliche Klavierfreuden unter badischer Führung

Die Karlsruher Professorin Sontraud Speidel leitete in Taiwan der Erste Internationale Klavierfestival

Dass der vorzügliche Ruf badischer Pianistik schon weit über die regionalen Landesgrenzen gedrungen ist, bewies das Erste Internationale Klavierfestival in Taiwan unter der Führung Karlsruher Pianistinnen und Pianisten. Das Gipfeltreffen der Tastenkunst wurde von Sontraud Speidel, Professorin an der Karlsruher Musikhochschule, als Direktorin geleitet. Ihr zur Seite standen den Klavierduos Noriko Ishikawa und Manfred Kratzer sowie Eriko Takezawa und Christoph Sischka, zwei Formationen, deren Klangkarriere ebenfalls an der Karlsruher Hochschule begann. Auch der polnische Professor Andrezej Jasinski, der Lehrer Kristian Zimmermanns, nahm an dem Festival teil.

Das rund einwöchige Festival in Taiwan führte prominente Pianisten und Pädagogen des Landes mit den badischen Klaviergästen zusammen und bot ein Programm, das Meisterklassen, Diskussionen, Vorträge und Konzerte umfasste. Ein spektakuläres Konzert in der Nationalen Konzerthalle mit acht Flügeln, gespielt von bis zu 32 Händen, wurde von Taiwans Fernsehen übertragen. Das Festival fand reges Interesse und hatte einen so großen Erfolg, dass es in zwei Jahren unter derselben Führung fortgesetzt werden soll.

Sontraud Speidel, die auch als Jurorin internationaler Wettbewerbe gefragt ist und zahllose überregionale Seminare leitet, war darüber hinaus zum zweiten Mal die Direktorin das Klavierfestivals "clavissimo" in Seoul, das ein ähnliches Programm bietet und dem indes ein Wettbewerb angegliedert ist. Dessen erster Preis umfasst eine Reise nach Wien und einen Kurs nach Wahl. Die Karlsruher Professorin hat inzwischen zwölf CDs mit zum Teil selten zu hörender Klaviermusik eingespielt und nimmt demnächst mit der Lübecker Pianistin Evelinde Trenkner Ouvertüren in vierhändiger Bearbeitung auf.

uha, Badische Neuste Nachrichten